|   www.linadocarmo.de   

Tanz in der Philharmonie

Zeitgenössischer Tanz erobert die große Bühne der Kölner Philharmonie

Tanz in der Philharmonie Tanzpädagogik

Photo: Jürgen Gayda

Seit 2006 erarbeitet Lina do Carmo zusammen mit Benedetta Reuter, André Jolles und Sonia Franken zweimal jährlich im Auftrag der KölnMusik GmbH mit Schulklassen neue Tanzproduktionen, die im thematischen Zusammenhang mit dem Konzertprogramm der Kölner Philharmonie stehen und dort aufgeführt werden.

Dieses Tanzprojekt, das bis zu 200 Kinder und Jugendliche einbezieht, wird jeweils nur ein einziges Mal präsentiert. Es vermittelt allen Mitwirkenden Selbstvertrauen und beeinflusst ihr Sozialverhalten. Besonders ist auch die Zusammenarbeit von Schulen und Kultureinrichtung. Die junge Generation wird neugierig gemacht auf Kulturangebote und entdeckt gleichzeitig ihre eigenen Potentiale.

Die Verbindung von Livemusik und Tanz bildet die Grundlage für die künstlerische Gestaltung einer Vielzahl von Themen, z.B: “Die Vier Jahreszeiten – getanzt” und ”Tanzen wo will der Pfeffer wächst” (2007); ”Die tanzen, die Finnen” und ”Tausendundein Tanz” (2008); “Tanz Bach!” (2009). Für 2010 ist die nächste Choreographie in Vorbereitung: “Mussorgsky-Bilder einer Ausstellung”. Premiere ist am dem 25. Januar.

Für uns Choreographen ist es eine schöne Erfahrung, weil wir im Team arbeiten und zusehen müssen, dass alles zusammenpasst. Das eigene Ego tritt dabei völlig in den Hintergrund. Wir denken nur noch an die Kinder und das Stück. Das ist für mich eine schöne Erfahrung, weil man sonst als Künstler sehr einsam arbeitet, sagt Lina do Carmo.